Startseite | Sponsoren | Vorstand | Formulare | Impressum
22. Mrz 2017

Wichtiger Auswärtserfolg in Sukow

Geschrieben von Bene | Kategorie Fussball

SV Sukow – SG 03 Ludwigslust/Grabow II 1:2 (1:1)

In einem über weite Strecken eher mäßigen Kreisoberliga-Spiel sicherten sich die Kicker der SG-Reserve am Ende drei wichtige Punkte im Kampf um den Klassenerhalt. Vor allem im ersten Durchgang war das Spiel der Gäste aber durch viele Fehler im Spielaufbau sowie im Defensivverbund gekennzeichnet, die von einem anderen Gegner an diesem Tag sicher „härter bestraft“ worden wären.

Gerade in der ersten Halbzeit hatte Sukow ein Chancenplus. Über einige gut gespielte Bälle in die Schnittstelle der SG-Abwehr sowie über die Außen kam die Heimelf immer wieder zu guten Möglichkeiten. Eine davon nutzte Lucas Eckert, als er frei vor dem SG-Gehäuse die Übersicht behielt und überlegt einschob – 1:0 (22.). Auf der Gegenseite wurde es eigentlich nur einmal richtig gefährlich: Nach einer präzisen Giencke-Flanke aus dem Halbfeld verwertete Benjamin Orlovius in Mittelstürmer-Manier zum 1:1 (33.). Dass es zum Pausenpfiff „nur“ 1:1 stand, lag unter anderem auch am SG-Keeper Martin Jastram, der die „Zweite“ in einer 1-gegen-1-Situation vor dem zweiten Gegentreffer bewahrte.

In der zweiten Spielhälfte konnten die Gäste das Spiel offener gestalten und für ein Chancengleichgewicht sorgen – allerdings zunächst ohne zählbaren Erfolg. Die beste Möglichkeit zur Führung ließ SG-Stürmer Benjamin Orlovius ungenutzt, der im Anschluss an eine Richert-Ecke freistehend zum Kopfball kam, diesen aber leicht zu hoch ansetzte. Auch die eine oder andere Kontersituation wurde frühzeitig zu leichtfertig vergeben. Auf der Gegenseite bewahrte SG-Schlussmann Martin Jastram die SG-Reserve aber auch mehrfach vor dem Rückstand. Das Tor zum 1:2 durch Hannes Gaberle ist dann wohl in die Kategorie „sehr kurioser Treffer“ einzuordnen: Ein eher harmloser Distanzschuss vom SG-Sechser setzte vor dem bedauernswerten Sukower-Schlussmann auf, der den Ball nicht richtig unter Kontrolle bringen konnte, und landete schließlich leicht rollend im Tor (82.). Dass dieser Treffer auch gleichbedeutend mit dem Siegtreffer war, lag auch daran, dass die Heimelf nicht mehr zurückschlagen konnte. Einzig bei einem Volleyschuss, der am Pfosten landete, wurde es abschließend noch einmal so richtig gefährlich (90+1).

Spielübersicht auf fussball.de

SG 03: Jastram – Merta, Asmus, Gipp, Schilling, Giencke, Gaberle, Wolff (Meier), Rügheimer, Richert, Orlovius.

Kommentar hinterlassen