Allgemein

Spiel- & Trainingsbetrieb wird ab 2. November ausgesetzt. Frühestmöglicher Termin für die Austragung von Pflichtspielen auf LFV-Ebene ist momentan das Wochenende vom 13./14. März 2021.

Ab dem 2. November muss der Amateurfußball in Mecklenburg-Vorpommern sowohl in Sachen Spiel- als auch im Trainingsbetrieb pausieren. Der aktuelle Spieltag am Wochenende (30. Oktober bis 1. November) wird auf Landesebene noch durchgeführt. [Foto: Ulf Lange / Fußballfotografie]

Der Landesfußballverband Mecklenburg-Vorpommern (LFV) wird den kompletten Spielbetrieb vom 2. November an aussetzen. Diese Entscheidung wurde mit Blick auf beschlossene Inhalte der virtuellen Bund-Länder-Konferenz, die am Mittwoch stattgefunden hat, getroffen. Im Zuge der notwendigen Eindämmung der Coronapandemie treten demnach ab der kommenden Woche bundesweit unter anderem Einschnitte für den Amateursport in Kraft, der ab Montag weitestgehend untersagt sein wird.

Gemäß der gültigen behördlichen Vorgaben wäre der frühestmögliche Termin für die Austragung von Pflichtspielen auf LFV-Ebene momentan das Wochenende vom 13./14. März 2021. Eine weitere Verlängerung der Maßnahmen seitens der Politik ist allerdings nicht ausgeschlossen, so dass sich der Zeitpunkt der Wiederaufnahme entsprechend nach hinten verschieben kann.

Die Partien sämtlicher Spiel- und Altersklassen werden somit im genannten Zeitraum ebenso wie geplante Freundschaftsspiele abgesetzt. Auch der Trainingsbetrieb der Klubs wird im November ruhen müssen. Lediglich Individualtraining ist demnach gestattet, wobei die Sportanlagen voraussichtlich geschlossen bleiben.

Ergänzung durch Landesfussballverband MV:

Nach einer vierwöchigen Aussetzung des Spielbetriebs im November wird der Ball auch in den darauffolgenden Tagen und Wochen weiter ruhen. Im unmittelbaren Zusammenhang mit den Beschlüssen der Bund-Länder-Konferenz am Mittwoch und vorbehaltlich der daraus folgenden und von Ministerpräsidentin Manuela Schwesig angekündigten Anpassungen der Corona-Verordnung seitens der Landesregierung bleibt die Durchführung von Fußballspielen im Amateurbereich in Mecklenburg-Vorpommern auch nach dem 30. November bis mindestens 20. Dezember untersagt. Entsprechend sind die Anfang November durch den Landesfußballverband (LFV) vorgenommenen Änderungen der Rahmenterminpläne zumindest hinsichtlich der neuen Spieltermine bzw. der geplanten Fortsetzung der Saison im Dezember 2020 hinfällig und die Winterpause wird vorzeitig eingeläutet. Dies gilt ebenso für den Spielbetrieb in den sechs angeschlossenen Kreisfußball- bzw. Fußballverbänden (KFV) im Land. weitere Info`s hier